Erdnussallergie Symptome

Die Erdnussallergie ist eine Reaktion, wenn Ihr Körper fälschlicherweise identifiziert Erdnüsse als Schadstoffe auftritt. Die Symptome der Erdnussallergie kann von einer geringfügigen Irritation zu einer ernsthaften Reaktion Bereich. Für manche Menschen mit Erdnuss-Allergie, kann sogar winzige Mengen von Erdnüssen zu einer lebensbedrohlichen Reaktion.

Eine allergische Reaktion auf Erdnüsse tritt in der Regel innerhalb weniger Minuten nach der Exposition und Symptome reichen von leichter bis schwerer. Wenn Sie eine milde Reaktion haben, können Sie ein Magenschmerzen, eine laufende Nase, juckender Hautausschlag, Nesselsucht oder Kribbeln in den Lippen oder der Zunge.

Wenn Ihre Reaktion ist schlimmer, können Sie zusätzliche Symptome wie eine enge Hals, heisere Stimme zu entwickeln, Keuchen, Husten, Übelkeit, um Ihren Magen, Erbrechen, Bauchschmerzen und Durchfall. Ihre Symptome können innerhalb von wenigen Minuten bis einige Stunden nach dem Essen beginnen Erdnüsse oder Erdnuss-Produkte.

Menschen, die allergisch auf Erdnüsse kann eine lebensbedrohliche Reaktion genannt Anaphylaxie. Zeichen der Anaphylaxie gehören Schwierigkeiten beim Atmen und Schlucken, Erbrechen und Durchfall, schneller Puls, Anschwellen der Kehle, dass es schwierig zu atmen, Schwindel und Bewusstlosigkeit macht. Wenn nicht behandelt wird, kann zum Tod führen. Anaphylaxie tritt meist innerhalb von wenigen Minuten können aber auftreten, bis zu mehreren Stunden nach dem Essen Erdnüsse oder Erdnuss-Produkte.

Es ist wichtig, mit Ihrem Arzt besprechen, ob Sie Sie könnten allergisch gegen Erdnüsse denken, besonders wenn Sie eine schwere Reaktion hatte. Allerdings gibt es keine Heilung für Erdnussallergie und keine Therapien, die Beseitigung oder Verminderung der Schwere der Erdnussallergie. Diese Allergie-Behandlungen nur das Ziel, die Symptome einer allergischen Reaktion zu reduzieren, sobald sie stattgefunden hat.

Wenn Sie irgendwelche Anzeichen oder Symptome einer Anaphylaxie durch die Reaktion von Erdnuss-Allergie haben, ist es wichtig, Notfallbehandlung bei schweren Schwindel, starke Schwierigkeiten beim Atmen oder Verlust des Bewusstseins zu suchen. Die Reaktionen beginnen kann und gehen schnell in extremen Fällen zum Nachweis innerhalb von Minuten tödlich sein.


Erdnussallergie Diagnose

Das Ziel, warum der Arzt diagnostizieren die Erdnuss-Allergie ist zu bestimmen, ob Sie eine Erdnuss-Allergie haben oder wenn Ihre Symptome sind wahrscheinlich auf etwas anderes, wie Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Lebensmittelvergiftungen oder einem anderen Zustand.

Nicht alle Reaktionen auf Erdnüsse sind durch eine allergische Reaktion verursacht. Es kann schwierig sein zu wissen, ob Sie eine Allergie oder Unverträglichkeit gegen Erdnüsse sind. Wenn Sie Erdnuss Intoleranz haben, können Sie möglicherweise auf Erdnüsse mit nur leichten Symptomen, wie Verdauungsstörungen oder Sodbrennen essen. Die Erdnuss Intoleranz nicht um Ihr Immunsystem.

Aber wenn du eine Erdnuss-Allergie haben, essen auch eine kleine Menge von Erdnüssen auslösen kann eine schwere allergische Reaktion. Diagnose der Erdnussallergie kann helfen festzustellen, ob Sie richtig Erdnussallergie haben.

Zur Diagnose der Erdnussallergie, wird Ihr Arzt Sie über Ihre bisherigen Reaktionen auf Erdnüsse oder Erdnuss-Produkte, fragen wie, wie lange es die Symptome nach dem Verzehr von Erdnüssen entwickeln nahm und ob eines Ihrer Familienmitglieder haben Allergien oder Erkrankungen wie Asthma.

Als nächstes wird der Arzt mehrere Tests zur Diagnose der Erdnussallergie durchzuführen. Während die Ergebnisse von Allergietests einen Leitfaden, ob die Person allergisch ist, werden sie keinen zuverlässigen Aufschluss, ob die Reaktion sein wird leichter oder schwerer.

Hauttest
In diesem Test wird Ihre Haut gestochen und ausgesetzt, um kleine Mengen der Proteine in Erdnüssen gefunden zu überprüfen, ob Sie eine allergische Reaktion haben. Während ein Hauttest, wird ein kleines bisschen Haut gestochen werden und eine kleine Menge Erdnuss Flüssigkeit auf die Haut gelegt werden. Wenn Sie einen Hautausschlag oder rote Beulen in diesem Bereich der Haut entwickeln, ist es wahrscheinlich, dass Sie allergisch auf Erdnüsse.

Bluttest
Der Bluttest kann Ihr Immunsystem reagiert auf bestimmte Lebensmittel, indem Sie die Höhe der Immunglobulin-E-Antikörper im Blut zu messen. Die Blutprobe wird an ein medizinisches Labor, wo sie nach Hinweisen auf Empfindlichkeit gegen Erdnüsse getestet werden gesendet.

Eliminationsdiät
Wenn nicht klar ist, dass Erdnüsse der Täter sind, oder wenn Ihr Arzt vermutet, Sie können eine Reaktion auf mehr als eine Art von Lebensmitteln haben, kann eine Eliminationsdiät benötigt werden. Sie können aufgefordert werden, Erdnüsse oder andere verdächtige Lebensmittel für eine Woche oder zwei zu beseitigen, und fügen Sie die Lebensmittel wieder in Ihre Ernährung ein zu einer Zeit sein. Wenn die Symptome unverändert bleiben und angemessene Beseitigung Diäten wurden genutzt, wird der Erdnussallergie wahrscheinlich nicht verantwortlich für irgendwelche Symptome, die passiert ist.


Erdnussallergie Ursachen

Erdnussallergie tritt auf, wenn Ihr Immunsystem fälschlicherweise identifiziert Erdnussproteine als etwas schädlich. Wenn Sie direkten oder indirekten Kontakt mit Erdnüssen haben, gibt Ihr Immunsystem Symptom-verursachenden Chemikalien ins Blut.

Wie bei anderen Allergien ist eine Erdnuss-Allergie eine abnorme Reaktion des Immunsystems. Der Körper entscheidet, dass die Proteine Erdnüssen enthalten Pose eines immunologischen Bedrohung, und es erzeugt Immunglobulin-E (IgE), zur Bekämpfung von Erdnüssen das nächste Mal erscheinen sie in den Körper. Wenn jemand mit einer Erdnuss-Allergie Erdnüsse isst, wird diesen Antikörper löst die Bildung von Histamin im Körper, die Erdnüsse zu kämpfen, was zu einer allergischen Reaktion.

Eine allergische Reaktion tritt auf, wenn Ihr Immunsystem reagiert über und veröffentlicht Chemikalien, darunter Histamin, in Ihrem Blut. Diese Chemikalien können beeinflussen verschiedenen Geweben im Körper, wie die Haut, Augen, Nase, Atemwege, Verdauungstrakt, Lungen und Blutgefäße. Die Wissenschaftler wissen noch nicht, warum manche Menschen allergisch auf Erdnüsse zu werden und andere nicht.

Die Wissenschaftler verstehen die Ursachen für eine allergische Reaktion auf Erdnüsse, oder genauer gesagt, eine allergische Reaktion auf mindestens sieben der Proteine in Erdnüssen gefunden, und dieses Verständnis kann die Behandlung Fortschritte in der Zukunft führen. Allergiker in Kontakt mit diesen Proteinen durch eine der drei allgemeinen Mitteln kommen. Die Exposition gegenüber Erdnüssen kann auf verschiedene Arten, wie den direkten Kontakt, Cross-Kontakt, und durch das Einatmen von Feinstaub auftreten.

Direkter Kontakt mit Erdnüssen
Die häufigste Ursache von Erdnussallergie isst Erdnüsse oder Erdnuss-haltige Nahrungsmittel. Manchmal direkten Hautkontakt mit Erdnüssen kann eine allergische Reaktion auslösen.
Direkter Kontakt ist nicht nur die häufigste Ursache für eine allergische Reaktion, ist es auch die meisten vermeidbaren, vorausgesetzt der Patient ist fleißig. Halten Sie Kinder fern von den beliebten Lebensmitteln wie Erdnussbutter kann eine Herausforderung sein, aber gut schmeckenden, sind nahrhaft Erdnussbutter Ersatzstoffe zur Verfügung.

Cross-Kontakt mit Erdnüssen
Dies ist die unbeabsichtigte Einführung von Erdnüssen in ein Produkt. Es ist im Allgemeinen das Ergebnis eines Lebensmittels wird auf Erdnüsse während der Verarbeitung oder Behandlung ausgesetzt. Zum Beispiel könnte ein Unternehmen, Erdnüsse Prozesse verwenden die gleichen Maschinen zu einer nicht-Erdnuss Nahrungsmittel und wenn die Maschine nicht gründlich gereinigt, kann Spuren von Erdnüssen in den anderen verarbeiteten Lebensmitteln bekommen Prozess.

Das Einatmen von Feinstaub
Die allergische Reaktion kann auftreten, wenn Sie Staub oder Aerosole Erdnüsse, einatmen wie die von Erdnussmehl oder Erdnussöl Kochen Spray. Wenn Spuren von jemandem mit einer Erdnuss-Allergie eingeatmet, können sie eine allergische Reaktion. Wie direkten Kontakt, das Einatmen Erdnussproteine durch die Luft ist vermeidbar.

Darüber hinaus kann die schwere Verbrauch von Erdnuss-Produkte in Lebensmitteln auf das Problem beitragen. Es ist schwer zu vermeiden, dass kleine Kinder Erdnuss-Produkte, die fast überall zu finden sind, wie in Ölen, die meisten verarbeitete Lebensmittel, Hautpflege-Produkte, und in einigen Kunststoffen, neben vielen anderen Produkten.


Erdnussallergie Behandlung

Es gibt keine Behandlung für Erdnuss-Allergien, die in der Lage, Vermeidung oder Verringerung der Schwere der Erdnussallergie. Gegenwärtige Behandlungen nur darauf abzielen, die Symptome einer allergischen Reaktion zu reduzieren.

Die einzige Möglichkeit, eine allergische Reaktion zu verhindern ist, Erdnüsse und Erdnuss-Proteine ganz zu vermeiden. Aber Erdnüsse üblich sind, und trotz Ihrer Bemühungen ist, dass Sie oder Ihr Kind wahrscheinlich in Kontakt mit Erdnüssen irgendwann kommen.

Medikamente wie Antihistaminika, kann reduzieren das milde Symptome der Erdnuss-Allergien. Für eine milde Reaktion, können Sie nur noch ein Antihistaminikum nehmen, um die Symptome von Schnupfen oder juckende Haut zu reduzieren. Allerdings sind Antihistaminika nicht ausreichend, um schwere allergische Reaktion oder lebensbedrohliche Reaktionen zu behandeln.

Während die meisten Reaktionen auf Erdnüsse sind nicht lebensbedrohlich, aber es ist wichtig, dass eine schwere Reaktion hergestellt werden. Wenn Ihre allergische Reaktion ist schwerer, müssen Sie unbedingt die Anweisungen Ihres Arztes für diese Art der Reaktion zu verfolgen.

Wenn Sie eine schwere Reaktion hatte zuvor hat Ihr Arzt ein Medikament verschrieben wahrscheinlich genannt Epinephrin. Viele Menschen mit Allergien führen eine Adrenalin Autoinjektor. Dieses Gerät ist eine Kombination aus Spritze und Nadel verborgen, dass eine einzige Dosis der Medikation, wenn gegen Ihren Oberschenkel gedrückt injiziert.

Selbst wenn Sie sich besser, nachdem er sich den Adrenalin fühlen, können Symptome einer Anaphylaxie wiederkehren oder plötzlich Stunden später. Sie müssen sich in einem Krankenhaus mehrere Stunden lang beobachtet werden, nachdem die Symptome weg. Wenn Sie noch kein Adrenalin und sind mit einer schweren allergischen Reaktion, ist es dringend ins Krankenhaus zu begeben.


Die Symptome einer Allergie Amoxicillin

Amoxicillin ist ein Antibiotikum, das häufig verschriebene gehört zur Familie der Penicillin Drogen. Das Hauptziel ist es, Bakterien, die häufig bei Ohr-Infektionen, Lungenentzündung, Infektionen der Blase und einige sexuell übertragbare Krankheiten zu bekämpfen. Diese Medikamente gehören zur Klasse Penicillin und sind dafür bekannt, dass das bakterielle Wachstum zu Infektionen im Körper führt zu bekämpfen. Obwohl Amoxicillin ist ein häufig verschriebene Medikament, gibt es bestimmte Personen, die eine Allergie Amoxicillin entwickeln können.

Hautausschläge
Hautausschläge können den ganzen Körper oder in ausgewählten Bereichen des Körpers zu entwickeln. Diese werden typischerweise durch Rötung der Haut, Schwellung sowie Beulen und Flecken auf der Haut Oberfläche aus. Diese ähneln Bienenstöcke in vielerlei Hinsicht. Hautausschläge ist eines der häufigsten Symptome einer allergischen Reaktion auf Amoxicillin.

Nesselsucht
Ein weiteres Symptom der Haut Amoxicillin-Allergie ist Nesselsucht. The Hives sind ähnlich wie bei einem Hautausschlag, außer dass sie von Beulen, gerötete und juckende auf der Haut sind enthalten sind. Da Bienenstöcke auf den Auslöser der chemischen Histamin, können Antihistaminika zur Verringerung des Problems. Itchy Bereiche Ihrer Haut kann auch mit oder ohne Stöcke oder ein Hautausschlag als Teil einer allergischen Reaktion auf Amoxicillin auftreten.

Juckreiz
Ein Juckreiz kann in Bereiche des Körpers zu entwickeln, vor allem wenn die Haut und Falten gibt es weniger Lüften – wie das Web von Fingern, Achseln, hinter den Knien, Zehen Bahnen, Leistengegend und Arme Falten. Diese können sich auf eine Menge von Beschwerden und verursachen Infektionen durch Kratzen mit Nägeln, dass Schmutz in ihnen gestellt haben führen.

Schwellung
Ein weiteres mögliches Symptom einer Amoxicillin-Allergie ist Schwellung. Schwellung ist auch eine ebenso häufige Nebenwirkung von Amoxicillin dass entwickeln kann. Vor allem die Schwellung im Hals, Gesicht, Lippen und Zunge.

Entzündung
Entzündung und Brennen wird über den Körper zu nehmen. Dies ist vor allem alltäglich in den Gesichtsmuskeln und kann zu Brennen in den Wangen, Augenlider, Lippen, um den Mund und Nase führen. Dies kann auch zu den anderen Teilen des Körpers ausgebreitet hat und damit eine Lösung für das gleiche muss gefunden werden, bevor es sich ausbreitet Ursachen weiter schaden.

Atemprobleme
Wenn nach der Einnahme von Amoxicillin, Sie Atemnot oder Atembeschwerden auftreten, können dies ein Zeichen einer Allergie Amoxicillin werden.

Übelkeit
Übelkeit ist ein weiteres sehr häufiges Symptom, die gesehen von einer Einnahme des Medikaments Amoxicillin verursacht wird. Dies kann zu Schwäche und Appetitlosigkeit als eine direkte Wirkung führen.

Verdauungsprobleme
Es gibt mehrere Verdauungsprobleme, die kommen können, wie Amoxicillin allergischer Symptome, die Säure, Sodbrennen, Durchfall sowie Bauchschmerzen umfassen.

Anaphylaktische Reaktion
Anaphylaktische Reaktion auf Amoxicillin ist die schwerste der allergischen Symptome der Droge. In der Tat kann es potenziell lebensbedrohlich sein. Es tritt auf, sobald Sie ein Penicillin-Antibiotikum zu nehmen. Holen Sie sich die medizinische Notfallversorgung, wenn Sie eines dieser Symptome wie ein schwacher Puls, Atemnot, erhöhter Puls haben, fällt bewusstlos, ein Blutdruckabfall, Schwindel, Atemnot und Schwellung der Zunge oder Rachen.

Eine weitere schwerwiegende Reaktionen
Es gibt einige andere schwerwiegende Reaktionen, die zustande kommen kann als Ergebnis der Amoxicillin Drogenkonsum. Dies sind schwere Reaktionen, die durch fortwährende Nutzung und schweren Dosen dieses Medikaments verursacht werden kann:
– Peeling der Haut an Händen und Füßen
– Entwicklung von Blasen und Geschwüre im Mund, Rücken und Genitalien
– Krampfanfälle
– Verstopfte Nase
– Schmerzen in der Bauchgegend
– Dunkle Verfärbung des Urins
– Spuren von Blut im Stuhl
– Schwächung der Leber oder Leberversagen
– Pilzinfektionen
– Asthma

Dies sind nur einige der allergischen Reaktionen auf Amoxicillin, die wahrgenommen werden. Während einige der häufigsten Symptome wie Juckreiz, Ausschläge und Schwellungen lassen sich leicht in Angriff genommen, die schwere Reaktionen sind ein Grund zur Sorge und müssen frühestens in Angriff genommen werden, bevor sie zu mehr Komplikationen im Körper.


Allergische Reaktion auf Amoxicillin

Amoxicillin ist ein Antibiotikum zur Behandlung von bakteriellen Infektionen. Geordnet als Penicillin Medikament muss Amoxicillin vom Arzt verschrieben werden, Ohr-Infektionen, Infektionen der Nasennebenhöhlen und andere Beschwerden zu behandeln.

Obwohl es behandelt effektiv zahlreiche Arten von Krankheiten und gilt als sicher, können einige Menschen entwickeln eine Allergie Amoxicillin. Die Allergie gegen Amoxicillin kann entstehen, wenn der Körper nicht in der Lage, die Droge zu akzeptieren, oder wird, wenn dieses Antibiotikum interagiert mit anderen nicht-verschreibungspflichtige Medikamente. Langfristige Nutzung dieses Medikament kann auch auf einige unnötige Amoxicillin Antibiotikum Nebenwirkungen, von denen einige sofortige ärztliche Intervention erfordern führen.

Die allergische Reaktion auf Amoxicillin kann zu einer Reihe von Nebenwirkungen führen, deren Schweregrad kann von der Dauer der Drogenkonsum ab. Die Anzeichen einer allergischen Reaktion auf dieses Medikament kann als mild oder intensiv eingestuft werden, nach der Wirkung auf den Körper. Die Anzeichen einer allergischen Reaktion auf Penicillin können Asthma, Hautausschlag, Schwellung interne gehören, und auch nicht allergische Symptome wie Serumkrankheit, Blutarmut und anderen Drogen verbundenen Komplikationen.

In einigen wenigen Fällen, einige schwerwiegende Nebenwirkungen von Amoxicillin beobachtet wurden, verursacht durch den langfristigen Einsatz dieses Antibiotikums. Das Versagen zu diagnostizieren und behandeln sie auf Zeit kann lebensbedrohliche Komplikationen verursachen, die eine längere Zeit in Anspruch nehmen geheilt zu werden. Da unten sind einige der schweren Nebenwirkungen von Amoxicillin-Allergie.

Die schweren Nebenwirkungen von Amoxicillin gemeldet ist Nasengang Staus, die zu Atemproblemen führen oder Anaphylaxie können. Die Nebenwirkungen von Amoxicillin kann auch zu Schwierigkeiten beim Schlucken. Anaphylaxie Reaktionen zählen Atemnot aus der Kehle bis Schließung, Herzrasen und Schwindel.

Blut im Stuhl, Dunkelfärbung des Urins, da Spuren von Blut, schwere Bauchkrämpfe von Schmerzen begleitet, können ebenfalls als schwerwiegende Nebenwirkungen von Amoxicillin bemerkt werden. Andere schwere Nebenwirkungen gehören plötzlicher Abfall des Blutdrucks, erhöhte Pulsfrequenz, häufig in Ohnmacht zu fallen, die durch medizinische Notfälle behandelt werden müssen.

Obwohl viele Menschen von Amoxicillin-Allergie beklagen die Tatsache, dass nicht mehr als 10% haben, was man eine echte Allergie aufgerufen werden, um Amoxicillin Um festzustellen, ob eine Person wirklich ist allergisch auf Amoxicillin ist, wird die empfohlene Vorgehensweise unter gehen einen Hauttest durchführen. Dieser Test bestimmt die Höhe der Toleranz, dass die Person, die Amoxicillin oder einem verbundenen Antibiotikum bekommen.


Amoxicillin Nebenwirkungen

Amoxicillin ist ein Antibiotikum, das gehört zu einer Klasse von Medikamenten wie Penicillin bekannt. Diese Medikamente wirken durch Anhalten Bakterien an der Vermehrung. Amoxicillin wird häufig von Arzt zu viele verschiedene Arten von Infektionen, die durch Bakterien, wie Lungenentzündung, Ohr-Infektionen, Infektionen der Blase, Gonorrhoe, und Salmonellen-Infektion verursacht werden, behandeln vorgeschrieben.

Obwohl Amoxicillin wirksam bei der Bekämpfung von bakteriellen Infektionen und können nicht die Symptome durch eine Virusinfektion verursacht wird, ist Amoxicillin verwendet, um verschiedene Arten von Infektionen zu behandeln. Wie bei anderen verschreibungspflichtigen Medikamenten hat Amoxicillin kann Nebenwirkungen haben, die aber viele Menschen haben keine Erfahrung mit Nebenwirkungen von Amoxicillin.

Üblicherweise sind die Nebenwirkungen von Amoxicillin nicht sehr streng in der Natur. Solche moderate Nebenwirkungen sind Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, leichte Bauchschmerzen, Soor und Ausfluss und Juckreiz. Aber, einige Individuen Erfahrung bestimmte schwerwiegende Nebenwirkungen von Amoxicillin, wie schwere Magenschmerzen, Fieber, Hautausschlag, Gliederschmerzen und Schwäche, tränende oder blutiger Durchfall, und ungewöhnliche Blutergüsse oder Blutungen. The Hives und Atembeschwerden können auch Anzeichen einer schweren allergischen Reaktion, in welchem Fall Sie Notfall medizinische Behandlung zu begeben sollten unverzüglich mitzuteilen.

Zusätzlich zu den oben erwähnten leichten bis schweren Nebenwirkungen von Amoxicillin, sind manche Menschen wahrscheinlich allergische Reaktion auf dieses Medikament zu erleben. Normalerweise Personen, die früher Überempfindlichkeit entwickelt haben, um Penicillin, sowie solche mit Allergien wie Asthma, Urtikaria und sind Heuschnupfen eher allergische Reaktion auf Amoxicillin entwickeln. Gewöhnlich, wie allergische Reaktion manifestiert sich in Hautausschlag, Juckreiz, Urtikaria oder Nesselsucht und unerklärliche Schwellung des Körpers, vor allem Schwellungen von Gesicht, Hals, Lippen und Zunge. Atemnot kann auch eine der wichtigsten Symptome der allergischen Reaktion auf Amoxicillin werden.

Aus all diesen allergische Reaktion auf Amoxicillin Symptome, Hautausschlag oder Hautausschlag möglicherweise nicht immer mit allergischen Reaktionen in Verbindung gebracht werden. Solche Hautausschlag entwickelt sich meist am Rumpf, und dann auf andere Bereiche des Körpers ausgebreitet hat, und ähneln Masern. Daher ist es ratsam, einen Arzt zu beobachten Hautausschlag und der sonstigen Symptome der allergischen Reaktion zu besuchen. Allergische Reaktion auf Amoxicillin kann ganz plötzlich mit großer Intensität auftreten, oder starten Sie mehrere Tage nach der Einnahme der Medikamente.

Auf irgendwelche der Symptome der allergischen Reaktion, sollte die Einnahme von Amoxicillin sofort abgesetzt und ein Arzt sollte frühestens konsultiert werden. Generell kann leichte Fälle von allergischen Reaktionen mit Antihistaminikum Medikamenten behandelt werden. Aber würde schweren Fällen benötigen Verabreichung von Adrenalin-Injektionen. Als Menschen, die zuvor eine Episode einer allergischen Reaktion auf Amoxicillin, sowie solche mit Asthma und anderen Allergien anfälliger für eine allergische Reaktion auf Amoxicillin entwickeln, sollten sie nicht die Medikamente ohne Erörterung dieser Fragen mit ihrem Arzt.


Amoxicillin und Schwangerschaft

Amoxicillin ist ein Antibiotikum aus der Penicillin-Familie und ist weit verbreitet, um eine Vielzahl von Bedingungen, einschließlich Ohr und Sinus Infektionen zu behandeln. Die Amoxicillin ist in der Regel angesehen werden für den Einsatz während der Schwangerschaft sicher, obwohl die volle Risiken derzeit nicht bekannt sind.

Jedoch, wie andere Antibiotika Amoxicillin kann zu produzieren bestimmte Nebenwirkungen. Die Wissenschaftler sind die Medikamente in die vier Kategorien A, B, C und D bekannt ist, auf der Grundlage, wie sicher es ist, diese Medikamente während der Schwangerschaft eingestuft. Amoxicillin fällt in die Kategorie B, die, dass dieses Medikament nicht ausreichend bei Schwangeren untersucht, aber offenbar nicht eine Schädigung des Fötus im Tierversuch verursachen bedeutet.

Bei hohen Dosen von Amoxicillin bei trächtigen Ratten und Mäuse erhielten, hat die Amoxicillin keine Probleme verursachen. Obwohl Amoxicillin wurde noch nicht systematisch und ausreichend untersucht bei schwangeren Frauen, Fallberichte und Studien lassen vermuten, dass Amoxicillin erhöht nicht das Risiko von Geburtsschäden oder Fehlgeburten vorschlagen.

Allerdings ist es auch wichtig zu beachten, dass konkrete Studien wurden nicht an schwangeren Frauen durchgeführt um herauszufinden, die Auswirkungen von Amoxicillin auf das ungeborene Fötus. So ist Amoxicillin im Allgemeinen als sicher zu sein, auf der Grundlage der Ergebnisse von Tierversuchen. Aber zur gleichen Zeit, kann es nicht völlig ausgeschlossen werden, dass dieses Antibiotikum kann einige negative Auswirkungen, die nicht bekannt sind gegenwärtig haben.

Ärzte verschreiben in der Regel Amoxicillin an schwangere Frauen, nur, wenn der Nutzen die Risiken, die mit ihrer Aufnahme verbunden sein kann überwiegen scheinen. Daher kann nur Ihr Arzt Ihnen sagen, ob Amoxicillin ist für Sie und Ihr ungeborenes Kind sicher.

Darüber hinaus sollten die schwangeren Frauen lassen ihre Ärzte wissen alles über ihren Gesundheitszustand, so dass die Ärzte angemessen beurteilen zu können und den Zustand Bezug auf alle Aspekte Amoxicillin und Schwangerschaft. Dies kann ihnen helfen, zu entscheiden, ob Amoxicillin gegeben werden kann, oder kann die Infektion mit anderen Typen von Medikamenten behandelt werden. Frauen sollten auch auf ihre Ärzte keine Angaben über ihre Schwangerschaft offenbart, und wie lange sie schwanger, jede Art von größeren Komplikation zu vermeiden.

Die Ärzte würden in der Regel bewerten die Infektion und die Risiken dieser bakteriellen Infektion assoziiert. Üblicherweise werden bestimmte Medikamente nicht an Frauen in der frühen Schwangerschaft gegeben. Aber auch hier wird die Entscheidung durch eine angemessene Bewertung der Vorteile und Risiken einer solchen Medikamenten geregelt.


Hausstaubmilbenallergie ursachen

Hausstaubmilben sind Hausstaubmilbenallergie ursachen. Hausstaubmilben sind Mikroskop Fehler, vor allem live auf der abgestorbenen Hautzellen regelmäßig von Mensch und Tier ihre Haustiere zu vergießen. Hausstaubmilben sind im Allgemeinen harmlos für die meisten Menschen. Sie tragen keine Krankheiten, aber sie können allergische Reaktionen bei Asthmatikern und anderen, die allergisch auf ihren Kot führen kann. Hausstaubmilben essen Hautzellen Menschen vergossen, und anstatt Trinkwasser, absorbieren sie Wasser aus Luftfeuchtigkeit in der Atmosphäre.

Allergien treten auf, wenn Ihr Immunsystem auf eine fremde Substanz reagiert wie Pollen, Tierhaare oder Hausstaubmilben. Ihr Immunsystem produziert Antikörper Proteine bekannt. Einige dieser Antikörper schützen Sie vor unerwünschten Eindringlingen, die krank machen oder zu einer Infektion könnte.

Wenn Sie Allergien haben, macht das Immunsystem Antikörper, die Ihr bestimmtes Allergen als etwas schädlich identifizieren, obwohl sie nicht ist. Wenn Sie das Allergen inhaliert oder in Kontakt kommen, mit ihm, antwortet das Immunsystem und erzeugt eine entzündliche Reaktion in der Nase oder Lunge. Längerer oder regelmäßigen Kontakt mit dem Allergen kann die laufende (chronische) Entzündung mit Asthma assoziiert.

Hausstaub ist leicht in die Fasern der Bettwäsche, Kissen und Möbel Teppichboden gefangen. Diese Materialien halten auch Feuchtigkeit gut. Folglich sind Schlafzimmer ideale Lebensräume für Staubmilben. Staub enthält auch die Fäkalien und verwesenden Hausstaubmilben, und es ist die Proteine, die in dieser Staubmilbenrückständen, dass der Täter in Hausstaubmilbenallergie ist.

Empfehlungen zur Hausstaubmilbenallergie Prävention konzentrieren. Man muss die Konzentration von Staub getragen Allergene im Wohnumfeld zu reduzieren durch die Kontrolle sowohl Allergen Produktion und der Staub, die es zu transportieren dient.

Ein wesentlicher Aspekt der Hausstaubmilbenallergie Prävention beinhaltet die Kürzung der so viel wie möglich, Ihre Gefährdung durch die Staubmilben. Die größte Konzentration der Milben wird im Schlafzimmer gefunden werden und es ist dort, dass Sie Ihre Anstrengungen konzentrieren. Verwenden Sie Kissen, die prall gefüllt sind mit entweder Gummi, Kapok oder anderen synthetischen Materialien und bedecken sie die Matratze, und die Box Federn mit Plastik-oder gummierte Gehäuse. Vermeiden Sie sperrige Tagesdecken und Bettdecken waschen und alle Betten mit den Kissen, jede Woche in heißem Wasser.

In extremen Fällen Hausstaubmilbenallergie Kontrolle kann bedeuten, dass der Teppichboden im Schlafzimmer zu gehen hat. Wenn Sie das Gefühl, dass Sie Teppichboden haben, wählen Sie eine niedrige Stapel. Wenn Teppiche vorhanden sind, waschen Sie sie wöchentlich. Ihre besten Freunde sind jedoch Holzböden, nahtlose Vinyl und Linoleum. Wählen Sie aus Holz, Leder oder Kunststoff überzogen Sofas und Sesseln und Nutzung Buch mit sieben Siegeln Fällen und Schränke, anstatt in offenen Regalen. Vermeiden getrocknet Blumenarrangements, Strohkörben und Wandbehänge.

Hausstaubmilben-Allergien sind häufiger als die durchschnittliche Person realisiert. Sie erfordern häufig eine Veränderung in Ihrem Umfeld und Haus halten Gewohnheiten. Wenn Sie glauben, dass Sie Hausstaubmilbenallergie Symptome haben, sollten Sie einen Allergologen und fangen an, Maßnahmen zu ergreifen, um Ihre Exposition gegenüber diesen mikroskopischen Kreaturen, die ungebetene Gäste in Ihrem Haus sind zu begrenzen.


Hausstaubmilbenallergie

Hausstaubmilbenallergie ist eine allergische Reaktion auf kleine Fehler, die häufig live im Hausstaub. Hausstaubmilben sind die häufigste Ursache von Allergien aus Hausstaub. Hausstaubmilben essen Hautzellen Schuppen von den Menschen, und sie gedeihen in warmen, feuchten Umgebungen. In den meisten Haushalten, Bettwäsche, Polstermöbel und Teppichböden bieten ein ideales Umfeld für Staubmilben.

Hausstaubmilben, Verwandte der Spinne, sind zu klein, um ohne Mikroskop sehen. Sie gehören zur Familie der achtbeinigen Kreaturen namens Spinnentiere, die auch Spinnen, Chiggers und Zecken. Hausstaubmilben sind winterhart Kreaturen leben und vermehren sich leicht in warmen, feuchten Orten. Sie bevorzugen Temperaturen bei oder über 70 Grad und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 75 bis 80 Prozent Fahrenheit. Sie sterben, wenn die Luftfeuchtigkeit unter 40 Prozent zu 50 Prozent. Sie sind in der Regel nicht in trockenen Klimazonen.

Die Ausscheidung der Milben enthält eine Reihe von Eiweißstoffen. Wenn diese eingeatmet werden oder die Haut berühren, produziert der Körper Antikörper. Diese Antikörper bewirken die Freisetzung einer Chemikalie namens Histamin, die zu Schwellungen und Reizungen der oberen Atemwege, führt die typische Asthma und Heuschnupfen-Symptome. Die Veranlagung für Allergien ist häufig erblich bedingt.

Im Gegensatz zu Pollen sind Hausstaubmilben vorhanden ganzjährig konstant verursachen Allergien ganzjähriger allergischer Rhinitis. Die Ausscheidung von Milben trocknet aus und kann in die Luft, wenn jemand über einen Teppich geht gestartet werden, setzt sich in einen Stuhl, oder schüttelt die Bettwäsche, was Allergiker unmittelbaren Symptome.

Hohe Belastung durch Hausstaubmilben sind ein wichtiger Faktor bei der Entwicklung von Asthma bei Kindern. Menschen mit einer Allergie auf Hausstaubmilben reagieren, um Proteine in den Gremien und Kot der Milben. Diese Partikel sind meist in Kopfkissen, Matratzen, Teppiche und Polstermöbel gefunden. Sie schweben in der Luft, wenn jemand Staubsauger, Spaziergänge auf einem Teppich oder Bettzeug stört, aber zufrieden aus der Luft bald nach der Störung vorüber ist.

Milben fressen Teilchen von Haut und Schuppen, so dass sie an Orten gedeihen, wo es Menschen und Tiere sind. Hausstaubmilben beißen nicht, kann sich nicht ausbreiten und Krankheiten in der Regel nicht auf die Menschen leben. Sie sind schädlich nur für Menschen, die allergisch auf sie geworden. Während im Haushalt üblichen Insektizide keine Auswirkung auf Hausstaubmilben haben, gibt es Möglichkeiten, um die Exposition auf Hausstaubmilben in der Wohnung zu reduzieren.

Wenn Sie allergisch auf Hausstaubmilben sind, ist es wichtig, dass Sie nicht ratsam sich die Hausstaubmilbenallergene, weil es Ihre Chancen auf Entwicklung von Asthma steigt. Ihre Symptome können durch die Behandlung kontrolliert werden, aber du kannst nicht entkommen Ihre Überempfindlichkeit. Wenn eine schwere Hausstaubmilbenallergie ist die einzige Form der Allergie leiden an, kann Ihr Arzt möchte Hyposensibilisierung versuchen, Impfung, die gegen das Allergen. Diese Toleranz Behandlung beinhaltet regelmäßige Allergen-Injektionen in erhöhten Dosen über einen Zeitraum von fünf Jahren, ist aber nicht routinemäßig gegeben und ist nicht immer erfolgreich.